Die Welt des

zukunftsorientierten Computings...

Die Zukunft beginnt jetzt...

Er füllte einst ganze Räum aus und wurde im Laufe der letzten Jahrzehnte immer kleiner. Der Computer. Er fand lange Zeit seinen Platz als sogenannter Desktop-PC unter den Tischen von Büros und Wohnzimmern. Jetzt schrumpft er auf Kreditkartenformat, doch wo wird die Reise hingehen?


Soweit sind wir davon heute gar nicht mehr entfernt, wenn wir bedenken, dass wir bereits mit Google Pixel Buds in alle möglichen Sprachen der Welt direkt aufs Ohr kommunizieren können. Aber bleiben wir nach diesem phantasievollen Ausblick mal im heute und jetzt. Das ist bereits spannend genug und ich befasse mich seit vielen Jahren intensiv mit solchen "Zukunftsentwicklungen".


Ein paar Lösungen eignen sich bereits heute auch für den täglichen Gebrauch. Diese möchte ich Ihnen vorstellen und Ihnen zeigen, welche neue Möglichkeiten sie uns bieten. Vom Smart-Phone-PC bei dem das Smartphone zum Desktop PC oder Notebook avanciert oder den Mini-PC, welcher nicht größer als die Fläche einer Kreditkarte hat.


Beispiele:

  • Smartphone-PC
  • Smart Notebook
  • Smart-Mini-PC


Etwas Historie: Ich befasse mich seither mit dem Testen von Hardware und Softwarelösungen aller Art. Dabei steht ein realer Nutzen stets im Fokus. Und nicht selten entsandt daraus auch ein marktreifes Produkt. Im Bereich der Telekommunikation so bspw. Telefone mit EEPROM. Bis zu diesem Zeitpunkt war das nicht selbstverständlich. Nahm man die Telefone vom Netz war der Speicher mit Kurzwahlen oder Wahlwiederholungen gelöscht. Erst der Einsatz von EEPROMs (einem Hilfsstromkreis unabhängigen Speichermedium sorgte dafür, dass die gespeicherten Daten erhalten blieben. Daraus entstand eine Telefongeräte Serie mit Wand- und Tischgeräten mit optional extrem langer Schnur.


Mit den ersten Mobiltelefonen entwickelte ich einen SIM-Card Adapter der es ermöglichte jedes SIM-Card Format in jedem Mobiltelefon zu nutzen. Ferner entwickelte ich eine Telefon-Lösung für Übertragungswagen von TV Sendern (darunter das ZDF). Ein Festeinbau Mobiltelefon wurde mit einer Zweidraht-Schnittstelle und einem "Longrange"-Schnurlostelefon verbaut um die Bewegungsreichweite für die Telefonie um den Übertragungswagen zu erhöhen. Nur eine kleine Auswahl der Ding . Unterstützer spenden finanzielle Mittel für eine Produktentwicklungen und erhalten dafür zu einem Vorzugspreis.

Unterstützer werden!