chromeOS+

the smart way of computing

Clevere Betriebssysteme - Wenn wir von Chromebooks sprechen dann sprechen wir auch automatisch von dem Google Betriebssystem chromeOS. Das clever Betriebssystem, welches Ihnen soviele Vorteile bietet. Was ein Chromebook ausmacht und worauf Sie beim Kauf achten sollten erläutern wir ausführlich in unserem Chromebook Ratgeber. Und auch ein paar Tipps halten wir für Dich bereit!

Weil es unter anderem auch ganz wesentlich relevant ist für Ihren Erfolg im Cloud Comuting ist, kommen wir noch auf ein paar andere Betriebssysteme zu sprechen und vor allem diejenigen, die eng zur chromeOS Familie gehören. Neben chromeOS gibt es beispielsweise eben auch chromeOS Flex und noch ein paar Betriebssysteme (OS) die ziemlich gleich erscheinen. Und wo ist eigentlich der Unterschied zum Chrome Browser? Lassen Sie uns auch über Linux und weitere Betriebssysteme sprechen.


Um Cloud Computing grundsätzlich zu machen benötigen Sie im Ansatz erstmal kein Chromebook. Wir gehen hier auch nicht nochmals auf das Thema Wirkunsgrad ein. Also wie Sie den maximalen Nutzen aus einer konsequenten Umsetzung unseres Cloud Computing Konzeptes ziehen können. Kurz gesagt können Sie auch ein Macbook, einen Windows Computer oder einen Linux Computer nutzen. Dabei spielt dann der Chrome Browser eine ganz wichtige Rolle im Zusammenhang mit Google Cloud Anwendungen bzw. Browser Anwendungen. Die Regel ist aber, desto mehr Sie mischen, desto komplexer wird es halt. Aber mehr noch. Seit einiger Zeit können Sie auch ein chromeOS Version auf bestimmten dafür zertifizierten "Alt-Geräten" als Betriebssystem installieren und so bspw. ein Windows Notebook das keine Updates mehr erhält, aber eigentlich technisch noch gut in Form ist weiterbenutzen.


Chrome Browser

Warum erwähnen wir den Chrome Browser? Der Chrome Browser ist natürlich kein Betriebssystem. Auch wenn der Chrome Browser heute schon einige Aufgaben übernehmen kann die eigentlich der Job eines Betriebssystems sind. Der Chrome Browser liefert uns durch seinen Zugang zum Internet und damit Internet-Anwendungen bzw. sogenannten Broweser Anwendungen gerade im Cloud Computing eine wesentlichen Teil der Apps für unsere Produktivität. Damit sind heute richtigerweise viele Anwendungen quasi in die Cloud gewandert oder werden auf Servern von Anbietern oder Behörden zur Verfügung gestellt. Beispielsweise weil Sie Ihre Steuererklärung online erledigen können oder eine Tabellenkalkulation wie Google Sheets aus der Cloud nutzen können. Es ist durchaus denkbar, dass der Chrome Browser oder ein Nachfolger des Chrome Browsers einmal mehr sein wird als heute. Quasi ein Betriebssystem aus dem Internet. Google unternimmt bspw. mit dem FuchsiaOS heute schon den Versuch neue alternative Lösungen zu etablieren bzw. zu testen. Für viele ist es heute kaum noch so richtig trennbar und deshalb sprechen wir an dieser Stelle auch über den Chrome Browser, der wie sein Name ja schon sagt kein Betriebssystem, sondern ein Browser ist.

chromeOS

Das von Goolge weiterentwickelte Betriebssystem chromeOS kommt auf Chromebooks, ChromeSticks, Chromeboxen und auch Tablets (die verwirrenderweise sich auch Chromebooks nennen) zum Einsatz. Es ist das Betriebssystem welches vom ersten Tag an das Betriebssystem der Chromebooks war und ist. Kaum ein anderes Betriebssystem hat sich in den letzten 10 Jahren so weiterentwickelt wir chromeOS. Zudem zählt es heute immernoch zu den sichersten Betriebssystemen der Welt. Grund für den Erfolg und auch die anfänglichen Startschwierigkeiten von chromeOS ist die grundsätzlich andere Architektur dieses Betriebssystems. Bspw. im direkten Vergleich zu Microsofts Windows. Das macht es oft vielen Nutzern nicht leicht sich umzustellen, wenn sie von einem Windows Notebook auf ein Chromebook wechseln. Genau daran arbeiten die chromeOS Entwickler seit längerer Zeit schon. chromeOS soll zunehmend wenigstens ein bisschen Windows ähneln um den Nutzern die Wechseln das Leben etwas leichter zu machen.

chromeOS Flex

chromeOS Flex kann auf dafür geeigneten von Google zertifizierten alten Windows Laptops an Stelle von Window installiert werden. Ebenso auf bestimmten Linux Computern und auch auf einigen Apple Macbooks. Es basiert auf chromeOS, wie wir es von Chromebooks her kennen. Allerdings bringt es gegenüber chromeOS ein paar Einschränkungen mitsich. Dennoch! Wenn Sie bspw. ein älteres Windows Notebook haben, welches mit einem älteren Windows Betriebssystem ausgestattet ist das keine Updates mehr erhält, dann bietet es sich an das Notebook, welches technisch eigentlich noch gut in Schuss ist mit chromeOS Flex zu neuem Leben zu erwecken. Nur weil die Systemanforderungen für solche Geräte seitens neuerer Windows Versionen zu hoch geworden ist, wäre es sträflich solche geräte nicht weiter zu nutzen. Es geht dabei ja auch um das Thema Umwelt und Elektroschrott!

chromiumOS

chromiumOS ist das freie Betriebssystem, welches den Ursprung und den eigentlichen Kern von chromeOS und chromeOS Flex darstellt. Also das Ursprungs-Betriebssystem auf dem die anderen Versionen bspw. von Google weiterentwickelt wurden. Es kann auf einigen Systemen installiert werden und bietet auch das look and feel von chromeOS, etc.! Allerdings bekommt man dann natürlich nicht die Updates wie es bei chromeOS der Fall ist. ein paar Einschränkungen gegenüber chromeOS gibt es da schon. Die ganz ürsprüngliche Basis ist aber Linux!

Linux

Auf Chromebooks kann paralell zu allen anderen Anwendungen wie Android Apps und chromeOS Anwendungen auch Linux im sogenannten Container genutzt werden. Das liegt auch daran, dass chromeOS, chromeOS Flex und chromiumOS im Ursprung auf Linux aufbauen. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht Linux Computer im Zusammenspiel mit Cloud Computing und Chromebooks einzusetzen. Allerding ist ein wenig zu bedenken welches der vielen Linux Derivate man dann verwendet. So hat sich beispielsweise Debian und Ubuntu als recht vorteilhaft bewährt. Aber entscheiden Sie selbst ganz nach ihren Bedürfnissen.

PiOS

In einer IT Umgebung mit Chromebooks passen auch Raspberry Pi Einplatinencomputer recht gut hinein. Diese werden in der Regel mit dem von der Raspberry Pi Foundation UK entwickelten Betriebssystem PiOS betrieben. Allerdings können die kleinen smarten Minicomputer auch mit einer ganzen Zahl anderer Betriebssysteme betankt werden. Und nochetwas! Dank der Möglichkeit das Betriebssystem von einer SD Karte zu booten und zu nutzen können die Raspberry Pi's auch abwechselnd recht fix durch einfaches Umschalten mit Hilfe eines Adapters mit verschiedenen Betriebssystemen wahlweise genutzt werden. Ziemlich clever!